TelefonBeratung:
Brief
Top

Federzüge

Die Federzüge entlasten am Arbeitsplatz den Bediener von der Gewichtskraft der Werkzeuge. Diverse Werkzeuge können hiermit zum Beispiel komfortabel an der Werkbank aufgehängt werden. Bei Bedarf werden sie einfach heruntergezogen. Durch die auf das Gewicht eingestellte Feder lassen sich dann auch schwere Werkzeuge einfach bedienen.
∨ Mehr Informationen

Modelle: Federzüge

Funktion von Ferderzügen


Federzüge halten das angehängte Werkzeug in der eingestellten Rasterstellung im Gleichgewicht. Zieht man das angehängte Werkzeug in Arbeitsstellung, ist dazu eine geringe Zugkraft nötig. Für den Anwender erscheint das angehängte Werkzeug am Federzug wie schwerelos. Selbst schwere Werkzeuge bis 14 kg werden durch den Federzug handlebar. Die Federkennlinie vom Federzug ist progressiv. Nach Freigabe des Werkzeugs geht es in die Ruhestellung zurück. Die kleineren Modelle eignen sich besonders für die Zugentlastung von Leitungen oder beim Einsatz von Spiralschläuchen. Werkzeuge die am Federzug hängen bieten einen schnellen Zugriff und eine ordentliche Lagerung des Werkzeuges. So kann die Effizienz am Arbeitsplatz durch den Einsatz von Federzügen gesteigert werden. Der Federzug ist ein unentbehrlicher Helfer überall dort, wo Steuerschalter zugentlastet, tragbare elektrische und pneumatische Werkzeuge wie Bohrmaschinen, Schrauber Gewindeschneider etc. zweckmäßig aufgehängt und griffbereit in einer bestimmten Höhe zur Verfügung stehen müssen. Das am Federzug Seil aufgehängte Gerät kann mit minimalem Aufwand bewegt werden.
Man unterscheidet den Federzug mit und ohne Arretierung. Bei einer automatischen Arretierung wird das Werkzeug am Federzug in eine bestimmte Position gezogen und setzt sich dann automatisch fest. Durch kurzes ziehen am Werkzeug wird die Arretierung des Federzuges gelöst und das Werkzeug wird wieder in den Ruhestand zurück gezogen.


AGB